News

Frauen im Chefsessel

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder will mehr Frauen in verantwortungsvollen Jobs und auf Chefsesseln. Denn nach dem Vorschlag der Gleichstellungskommission sollten Minijobs nicht weiter gefördert werden. Stattdessen wäre eine Frauenquote hilfreich. Die Frankfurter Rundschau hat dies zum Anlass für eine ganze Reihe von Artikeln genommen. Hier ist der Überblick zu dem Thema.

————-

Kommt die gesetzliche Frauenquote?

Wenn es nach der Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Ursula von der Leyen, geht, könnte eine gesetzliche Frauenquote in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. Über entsprechende Pläne sprach sie jetzt im Interview mit dem manager magazin (ab Freitag, den 21.1. am Kiosk). “Angesichts der nur mit der Lupe erkennbaren Fortschritte der vergangenen zehn Jahre schließe ich eine gesetzliche Regelung über einen Mindestanteil von Frauen in Führungspositionen von Unternehmen nicht mehr aus”, kündigte die Ministerin an. Wenn die deutsche Wirtschaft dagegen zügig eine entsprechende Selbstverpflichtung abgebe, sei dies die einzige Alternative zur gesetzlichen Quote. Weiter im manager magazin.

————-

DIW-Studie: Führungspositionen weiter fest in Männerhand

In den Aufsichtsräten und Vorständen in Deutschland gibt es weiterhin kaum Frauen. Mehr als 90 Prozent der 100 größten Unternehmen haben nicht eine einzige Frau im Vorstand. Das ergab eine Untersuchung des DIW. Der Frauenanteil lag 2010 in den Vorständen der Top-200-Unternehmen bei 3,2 Prozent, in den größten 100 sowie den DAX30-Unternehmen sogar bei mageren 2,2 Prozent. „Das ist ein deutliches Zeichen dafür, dass freiwillige Selbstverpflichtungen wie bisher nicht reichen“, sagte DIW-Expertin Elke Holst bei der Vorstellung des DIW-Managerinnen-Barometers. Weiter zum DIW und zur ausführlichen Meldung.

———-

NRW-Ministerin rügt: Hochschulen bremsen Frauen aus

Frauen sind in den Leitungsfunktionen an nordrhein-westfälischen Hochschulen immer noch deutlich unterrepräsentiert. Das belegt der erste “Gender-Report” des Landes. In den Rektoraten sind in NRW nur 19 Prozent Professorinnen vertreten, in den Leitungsgremien der Fakultäten und Fachbereiche elf Prozent. Insgesamt liegt der Anteil der Professorinnen bei 16,6 Prozent. “Wenn die Gleichstellung der Frauen in der bisherigen Geschwindigkeit weiter läuft, dann dauert es noch 50 Jahre, um zu einem ausgewogenen Verhältnis zu kommen”, sagte NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze (SPD) im Gespräch mit dem Kölner Stadt-Anzeiger (Ausgabe vom 14.1.). Das sei “deutlich zu lang” und “eine Verschwendung von Chancen und Talenten, die wir uns nicht leisten können.” Hannelore Kraft habe als eine der ersten Entscheidungen im Kabinett mit durchgesetzt, dass es in den Gremien, die die Regierung selber besetzt, eine Frauenquote von mindestens 40 Prozent geben muss. Schulze hält es allerdings nicht für sinnvoll, eine solche Quote auch an den Hochschulen einzuführen: “Man muss da sehr genau in die einzelnen Fachbereiche schauen. Schließlich kann man schlecht eine Quote einführen und dann den jungen Frauen befehlen, Physik zu studieren. Wir müssen es schaffen, die Frauen für solche Studiengänge zu gewinnen – da kommen wir mit einer Quote nicht weiter.” Es könne durchaus sein, so Schulze, dass durch den Fachkräftemangel ein “gewisser Druck” entstehe, das Potenzial der Frauen zu nutzen. Grundsätzlich sei es an den Hochschulen genauso wie in der restlichen Gesellschaft: “Da gibt es gläserne Decken, gegen die die Frauen stoßen”.

Unsere neuesten Beiträge auf …

… pressesprecher.com

So präsentieren Sie sich erfolgreich im Fernsehen

Krisenkommunikation vor der Kamera

… women-at.work

Die Kinder sind aus dem Haus, jetzt starte ich durch. Tipps, wie die Karriere nach der Familienzeit gelingt

Was wir von Kamala Harris lernen können

Analog und digital: Ein wunderbarer Hybrid

Schwein gehabt. Oder was Geld mit Glück zu tun hat.

Der Chef heißt Thomas und ist 55. Warum es so wenig Frauen in unseren Vorständen gibt

Familie und Job – Wie beides unter einen Hut geht – 6 Tipps für Working Moms

Barbara saß nah am Abhang – 5 Tipps für gute Stimm- und Tonlagen

Selfies sind nicht immer doof. Was wir alle von der Generation Z lernen können

Gleiches Geld für gleiche Leistung: 5 wichtige Tipps, wie Frauen den Traumjob bekommen und fair bezahlt werden

Allein unter Männern! Die fünf wichtigsten Tipps für Frauen, die nur Kollegen haben

Nutze deine Chance: 3 Tipps für einen erfolgreichen Auftritt im Meeting