FRONTFRAUEN @ paper positions. berlin

EINLADUNG zur paper positions. berlin 

Behind the Scenes – Exklusive Kunstführung für die FRONTFRAUEN

Während des Gallery Weekend in Berlin 2018 stellen 46 internationale Galerien ihre aktuellste Kunst auf der paper positions. berlin vor.

Aus diesem Anlass laden wir Sie herzlich zu einer Führung im Vorfeld der offiziellen Ausstellungstage der paper positions berlin ein.

Ein Kunstabend exklusiv für FRONTFRAUEN

am Mittwoch, 25. April 2018

um 19 Uhr

Deutsche Telekom Hauptstadtrepräsentanz

Jägerstraße 42-44/ Ecke Oberwallstraße, 10117 Berlin 

Vor der offiziellen Ausstellungseröffnung führt uns Kristian Jarmuschek, Vorsitzender des Bundesverbands Deutscher Galerien und Kunsthändler e.V. und Direktor des POSITIONS Berlin Art Fair, durch die Ausstellung und zeigt uns interessante GaleristInnen und KünstlerInnen sowie eindrucksvolle Kunstwerke mit und ohne Frauen auf Papier.

 Die paper positions. berlin findet in diesem Frühjahr zum zweiten Mal statt und zieht in den eindrucksvollen Lichthof des ehemaligen Telegraphenamtes in der Jägerstraße in Berlin-Mitte. Internationale Galerien zeigen ihre wichtigsten Positionen aus zeitgenössischer und moderner Kunst mit Fokus auf dem Material Papier. Zu sehen sind Zeichnungen, Collagen, Scherenschnitte, Texte, Fotografien, Künstlerbücher und Objekte in einem offenen Ausstellungsformat.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Claudia Bender & Nyamjargal Ganbold

ANMELDUNG und TICKETS unter: https://www.eventbrite.de/e/frontfrauen-paper-positionsberlin-behind-the-scenes-exklusive-kunstfuhrung-fur-die-frontfrauen-tickets-45102528878?aff=es2

Unkostenbeitrag: 15,36 Euro (inkl. MwSt. und Service-Gebühr)

Im Unkostenbeitrag enthalten sind Führung, Getränke und Snacks sowie der Katalog zur Ausstellung.

Anmeldeschluss: Montag, 23. April 2018

Unsere neuesten Beiträge auf …

… women-at.work.

Nutze deine Chance: 3 Tipps für einen erfolgreichen Auftritt im Meeting

In Sachen Datenschutz: 6 Dinge, die deinen Chef nichts angehen

Richtig präsentieren im Unternehmen: 5 Tipps wie du die Aufregung in den Griff bekommst